MTM - Methods-Time-Measurement

Referenten:

Office Engineering mit MTM am 15.02.2012

 

Termin:

15. Februar 2012, 19.00 - 21.00 Uhr,  Aula
Berufsakademie an der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein Gmbh
Hans-Detlev-Prien-Straße 10, 24106 Kiel

Thema:

Das Geschäftsprozessmanagements umfasst Methoden, Ansätzen und Vorgehensweisen zur effizienten Abstimmung der Kernunternehmensaspekte Mensch, Technik und Organisation. Unternehmensprozesse dienen als Ansatzpunkt für Planungen bzgl. Ressourceneinsatz und Flexibilisierung. Im Rahmen der Dokumentation und Steuerung dieser Prozesse spielen Modellierungsstandards, wie z.B. Business Process Model and Notation (BPMN), eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus existieren Konzepte zur Beschreibung der Prozessmotivation (Business Motivation Model), welche auch Strategien und Unternehmensziele berücksichtigt.
 
Die Prozesssprache MTM bietet mit dem MTM-Prozessbausteinsystem eine Beschreibungsgranularität, die im Rahmen des Geschäftsprozessmanagements meist unberücksichtigt bleibt. MTM-Prozessmodelle besitzen eine branchenspezifische Attributierung. Angefangen bei industriellen Tätigkeiten, über Büroarbeiten bis hin zur Krankenpflege können spezifische Arbeitsmethoden bereits in der Planungsphase modelliert, gestaltet und bzgl. verschiedenen Dimensionen (Zeit, Ressourcenbedarf, Ergonomie, etc.) bewertet werden.
 
Bei der Betrachtung beider Disziplinen werden bedeutende Schnittstellen sichtbar. Im Vortrag werden Möglichkeiten zur gemeinsamen Anwendung aufgezeigt und Potentiale im Miteinander beider Disziplinen diskutiert, insbesondere zum Thema "Office Engineering mit MTM", also des Geschäftsprozessmanagement in produktions-fernen Arbeitsbereichen.

Referenten:

  • Markus Busenbach (Projektingenieur/ Promovend, Deutsche MTM-Vereinigung e.V. / TU Dresden )
  • Marco Link (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Darmstadt)
  • Sonja Basjmeleh (Business Development Manager, Deutsche MTM-Vereinigung e.V.)